Winterwanderung am Sonntag, 29.01.2017

Bei schönem Winterwetter machten sich 40 Wanderfreunde, unter der fachmännischen Führung von Konrad Fürniß, auf die "Wanderung rund um Hochstetten". Zunächst ging es auf verschlungenen Wegen über den vereisten "Beyne-Graben" in Richtung Radrennbahn. Kurz wurde der weitere Weg besprochen. Die jüngste und älteste Wanderin mussten, wegen schlechten Wegverhältnissen, für den Rollstuhl eine Abkürzung zurück nach Hochstetten einschlagen. Der Rest machte sich nun auf, vorbei am Hundesportplatz, in Richtung Jägerhütte. Konrad hatte besonders schöne Waldwege ausgesucht, sehr viele kannten diese noch nicht. Hier gab es die versprochene " geistige Stärkung". Danach wählten einige Wanderfreunde eine Abkürzung nach Hochstetten ins Turnhallen-Restaurant.

Der verbliebene Rest der Wandergruppe hatte nun das Ziel "Neuer Damm" bzw. ehemaliges Pumphäuschen im Visier. Auch hier ging es auf schönen Wanderwegen zum Damm, der schon weitgehend ertüchtigt war. Kurz vor dem Baggersee Gießen schwenkte man dann in Richtung Hochstetten um. Gegen 17:00 Uhr kam man, nach einer sehr schönen und abwechslungsreichen Wanderung im Nebenraum des TVH, zur anschließenden Abteilungsversammlung, an.

Walter Stockert konnte vor 58 Wanderfreunden einen Rückblick über das vergangene Wanderjahr geben. Mit Liedern und DVDs u.a. über die PAMINA-Region um Leopoldshafen, verging die Zeit sehr rasch.

Rita Meinzer informierte noch kurz über die Wanderwoche im Bregenzer Wald vom 18. bis 25.Juni 2017.

Zurück