Wanderwoche vom 18.06. - 25.06.17 im Bregenzer Wald

 

Am Sonntag, den 18. Juni 2017 startete die Wandergruppe mit dem Reisebus von Hochstetten, zunächst auf der Autobahn A5/A8 Richtung Stuttgart bis zum Echterdinger Ei, dann weiter über die B27  Reutlingen-Unterhausen–Schloss Lichtenstein-Riedlingen-Zwiefalten-Bad Schussenried-Bad Waldsee-Bad Wurzach-Wangen im Allgäu-über die A96 Oberstaufen-Vorarlberg zu unserem Hotel in Alberschwende.

Am ersten Tag machten wir eine Vorarlberg Rundfahrt von ca. 180 km. Von Alberschwende nach Egg ( Schulmöbel und Supermärkte), Adelsbuch (Käse und Steinwerke )Mellau (Bergbahn Diedamskopf), Au (Barockstadt), Damüls (Übergang vom Bregenzerwald zum Großen Walsertal, Furkapaß), dahinter Fontanella – Faschina und Sontag um nur einige Orte zu nennen. Die abwechslungsreiche Landschaft gleicht der im oberen Allgäu in der Gegend von Fischen. Die Bewohner sind schwäbische und Walliser Alemannen.

Der zweite Tag stand zur freien Verfügung und wurde gruppenweise unterschiedlich gestaltet. So z.B. mit dem Linienbus zur Diedamskopf Talstation 841 m. Mit der Seilbahn ging auf 2020m zur Bergstation und zu Fuß bis zum Gipfel 2090 m und über den Plateau Rundweg über Kreuzle zur Mittelstation Diedamskopf auf 1600 m.

Am dritten Tag brachte uns der Bus nach Bezau. An der Bergbahnstation wurden wir von unserem Wanderführer mit Alphornblasen empfangen. Mit der Pendelbahn ging es dann von 930 m auf 1648 m nach Baumgarten. Dort gab es eine Besichtigung einer Käserei mit Kostproben. Mit dem Wanderführer ging es dann auf dem Panoramaweg, ein Rundweg, weiter. Gehzeit 2 Stunden bei 180 Höhenmetern

 

 

Der vierte Tag war wieder eine Ausflugsfahrt mit dem Bus mit Stadtführung in Feldkirch. Im Montafon wurden Orte wie Bludenz, St.Anton im Montafon, Vandans und Tschagguns besucht.

Tag fünf stand wieder zur freien Verfügung. Mit dem Sessellift ging es von Alberschwende Talstation zum Brüggelekopf  1182 m. Der Rückweg ging über Tamen nach Alberschwende.

Am sechsten und letzten Tag vor der Rückfahrt wurde noch einmal eine Wanderung geführt. Mit dem Bus fuhren wir nach Mellau zur Talstation der Mellaubahn 720 m. Von dort hoch zur Alpe Roßstelle 1390 m. Anfangs bequemer Aufstieg zur Alpe Kanis, dann aber steil auf zur Alpe Wurzach. Der Rückweg erfolgte dann wieder über Bergstation mit der Roßstelleumlaufbahn zur Talstation. Der gemeinsame Abschluss war in der Ur-Alpe in Au.

Die Rückreise am Sonntag, 25.06.17 ging über Bregenz, mit Aufenthalt, dann am Bodensee entlang nach Kressbronn zum Mittagessen und dann weiter auf die A81/A8 über Stuttgart – Karlsruhe nach Hochstetten.

Zurück