Wanderung im Naturschutzgebiet Karlsruhe-Rappenwört

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 51 Personen zur Tageswanderung nach Karlsruhe-Rappenwört. Start war ab der S-Bahn Haltestelle "Altrheinbrücke" Linie 6 nach Rappenwört. Auf dem Waldparkplatz hatten Heide und Roland Zoller, die beiden Wanderführer für diese Tour, einen Imbiss vorbereitet mit frischen Brezen, Butter, Käsewürfel, verschiedene Kaltgetränke und Süßigkeiten. So gestärkt konnten wir dann starten. Die Flussauen und mit ihnen die Auen des Rheins gehören zu den gefährdetsten Lebensräumen Europas. Das empfindliche Ökosystem, welches eine vielfältige und einzigartige Tier- und Pflanzenwelt beherbergt, ist bedroht. Mit der Vernichtung dieses Lebensraumes gehen nicht nur  einmalige Naturressourcen, sondern auch die für die Hochwassersicherheit benötigten Flächen verloren. Der Erhalt der Flusslandschaften mit ihren wertvollen Auen steht im Interesse aller. Das Naturschutzzentrum Karlsruhe-Rappenwört trägt auch hierzu bei. Nach der Einkehr im Naturfreundehaus Bootshaus konnten wir im Naturschutzzentrum, das am Ufer des Rheins vis a' vis zum benachbarten Frankreich liegt, durch ein kurze Führung einiges erfahren. Die Heimfahrt nach Hochstetten erfolgte zügig und reibungslos wieder mit der S-Bahn.

Zurück