Tageswanderung am Donnerstag, 23.03.2017

Wir wanderten im Albtal. Von Hochstetten fuhren 3l Wanderer mit der S-Bahn Richtung Herrenalb. Gruppe 1, geführt von Walter Stockert mit 14 Personen, stiegen in Fischweier aus und gingen von dort zu Fuß über den Hornweg nach Burbach.

Gruppe 2, geführt von Günther Schütz, mit 17 Personen, fuhren bis Marxzell und weiter mit dem Bus nach Burbach Zentrum. Dann ging es zu Fuß weiter auf dem Burbacher Rundweg. Er steht unter dem Motto "Natur trifft Holzkunst". Mit kunsthandwerklichem Geschick in naturbelassener Form, ist es einem Freundeskreis von Natur- und Kunstliebhabern gelungen einen barrierefreien Rundweg zu gestalten, der einzigartige Exponate am Wegrand präsentiert. Die über Jahre gelebte Liebe zur Natur und seiner Heimat, gepaart mit einem einzigartigen Können und den Fertigkeiten eines anerkannten Holzschnitzkünstlers, lässt sich in jedem dieser Unikate eindrucksvoll erkennen. Vorbei an holzgeschnitzten Sitzbänken, Wegkreuzen und Holz-Beschilderungen, die nicht nur zur Rast einladen, sondern den Aufenthalt kurzweilig und interessant gestalten.

 

Die Gruppe 1 stieß, über einen steilen Aufstieg, auf die Gruppe 2 etwa auf halbem Weg. Gemeinsam gings dann weiter auf dem Rundweg zum " Gästehaus Zum Wiesenhof". Dort kehrten wir zum Mittagessen ein und ließen es uns gut gehen bei strahlendem Sonnenschein. Der Wiesenhof ist das älteste und größte lslandpferdegestüt auf unserem Kontinent.

Der "Abstieg" erfolgte über den Klosterberg zur S-Bahn Haltestelle Marxzell.

Wanderstrecke Gruppe 1 : 8+3 km bei einer Gehzeit von 3,5 Stunden

Wanderstrecke Gruppe 2 : 5+3 km bei einer Gehzeit von 2,5 Stunden

Zurück