Neues Jahr, neuer Beginn

Traf sich die Mannschaft während der Winterpause zum gemeinsamen Essen und zur Zielsetzung 2015, galt es diese gleich am vergangenen Samstag gegen den Tabellenführer Beiertheim 3 unter Beweis zu stellen. Konnte man in der Hinrunde der Routine und der körperlichen Überlegenheit der Gegner nichts entgegenbringen, zeigten sich die Damen des TV Hochstetten nun entschlossener. Man fand gut ins Spiel und konnte mit dem eigenen Aufschlag und den eigenen Angriffen den Gegner unter Druck setzen. Zum Ende des ersten Satzes riss jedoch kurzzeitig der Faden und man verlor den ersten Satz 19:25. Dies war jedoch kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Den zweiten Satz begann man ebenfalls sehr konzentriert. Dank einem variablen Angriffsspiel konnte man immer wieder punkten. Ein hart umkämpftes Spiel, welches leider auch im zweiten Satz 20:25 an die Mannschaft aus Beiertheim ging. Wohingegen in der Hinrunde eine recht einseitige Leistung zu sehen war, spürten die Damen aus Hochstetten, dass sie mithalten konnten. Der dritten Satz begann ebenfalls ausgeglichen. Erst in der Mitte des Satzes verloren der TVH die Konzentration. Annahmefehler schlichen sich ein, so dass kein Angriff aufgebaut werden konnte. Trotz einer Aufholjagd reichte es am Ende nicht mehr. Man verlor den Satz leider 18:25. Nach 1 Stunde und 26 Minuten verlor man das Spiel 3:0, dennoch eine Leistung, an die man in den folgenden Spielen anknüpfen muss, um das Ziel „Nichtabstieg“ anzuvisieren.

Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans und hofft auf weitere und zahlreiche Unterstützung.

Für den TV Hochstetten spielten: Margarita An, Jana Bolz, Susen Bolz, Verena Fischer, Lena Kappler, Juliane Nees, Christin Pfäffle und Silke Veith
Trainer: Christian Kuch, Frank Keller

Zurück